Start Segelflugsaison 2021

Dieses Wochenende konnte die SG Solothurn auch endlich erfolgreich in die Segelflugsaison 2021 starten. Wir freuen uns auf schöne Flüge, tolle Momente, auf ein paar coole Begegnungen in der Luft und wünschen unseren Piloten, wie auch unseren Flugschülern, viele eindrückliche, lehrreiche und entspannende Flügen. Auf eine erfolgreiche Saison 2021. Bist auch du am Segelfliegen interessiert, …

Gratulation zur bestandenen Prüfung

Die SG Solothurn gratuliert Nico Ghisoni herzlich zu seiner gestrigen bestandenen Segelflugprüfung. Für seine Ausbildung zum Segelflugpiloten hat er knapp ein Jahr gebraucht, super Leistung! Wir wünschen Nico viele spannende Flüge und tolle Erlebnisse, als frisch brevetierter Pilot.   Nico im «short final» auf die Segelflugpiste, höchste Konzentration! Nico kurz vor dem Aufsetzen an seinem …

Ausflug nach Lausanne

Nach dem Hangarausräumen am Samstagmorgen, unternahmen wir noch eine kleine Gruppenreise. Dabei flogen wir mit unserem Schlepper (Robin DR300) und dem Motorsegler gemeinsam von Grenchen nach Lausanne. Nach einem gemütlichen Kaffee in Lausanne begaben wir uns wieder auf den Heimweg Richtung Grenchen.  

Auch im Winter zu fliegen lohnt sich!

Hier unser Fluglehrer Christof Niedermann mit dem Flugschüler Engin Sahin im Grob109 unterwegs von Grenchen via Fribourg zum Matterhorn und zurück. Über den verschneiten Bergen im Winter und bei stahlblauem Himmel sei es immer besonders schön zu fliegen, erzählte Flugschüler Engin nach der Landung.

Ferienpass bei der Segelfluggruppe Solothurn

Am 17. Juli 2019 hat die Segelfluggruppe Solothurn zum ersten Mal einen Ferienpass-Tag durchgeführt. 20 Kinder, im Alter von 12-16, durften in den Sommerferien platz im Cockpit eines Segelflugzeuges nehmen. In Begleitung mit einem Fluglehrer konnten sie das Steuer sogar selbst einmal in die Hand nehmen! Das Grenchner Tagblatt hat darüber berichtet: https://www.grenchnertagblatt.ch/solothurn/stadt-solothurn/segelfliegen-in-grenchen-ferienpass-kinder-fliegen-ab-durch-die-wolken-135295249

Erstflug des Zögling HB-429 nach 70 Jahren in Grenchen

Die Stiftung Segelfluggeschichte hebt in Grenchen ab! Unter der Federführung von Thomas Fessler konnte der Zögling HB-429 restauriert und nach 70 Jahren Unterbruch in Grenchen wieder eingeflogen werden! Restaurations-Team Thomas Fessler (SGS, 2.v.r.) bei der Restauration unterstützt hat Res Stotzer (SGS,1.v.r.), Marius Fink (OSV, 3.v.r.) Markus Müller (SGS, 2.v.l.), Walter Jäggi (SGS,1.v.l.) und Daniel Steffen …